Gepäck

 
 


Wenn man sich auf eine Reise vorbereitet, nimmt in der Regel auch Gepäck mit. Der Transport des Gepäcks mit dem Bus ist vor allem im internationalen Busverkehr praktisch: Sie werden nicht durch eine ausführliche Kontrolle wie auf dem Flughafen belästigt, Sie können auch mehrere Gepäckstücke mitnehmen, die jedoch ohne Warten, gleich nach der Anfahrt zu Ihrer Verfügung gestellt werden und für das Grundgepäck müssen Sie in der Regel nicht zahlen.

In den Bussen wird Ihr Gepäck als Handgepäck oder als Reisegepäck transportiert.

HANDGEPÄCK
- Dasjenige Gepäck, das vom Passagier ans Bord mitgenommen wird. Die Größe muss max. 20 cm x 30 cm x 50 cm beträgen. Es wird kostenlos gefördert, zusammen mit dem Passagier. Das Handgepäck muss vom Passagier so platziert werden, damit es weder beim Einsteigen/Aussteigen noch im Gang zwischen den Sitzen kein Hindernis bildet. Für die sichere Verstauung des Handgepäcks ist der Passagier verantwortlich. Der Beförderer haftet nicht für das Handgepäck, das im Passagierraum gefördert wird.

- Erwachsene von 26 bis 59 Jahren, Jugendliche und Studenten von 12 bis 25 Jahren und Kinder von 4 bis 11 Jahren haben Anspruch auf die Beförderung von 1 Stück Handgepäck.

- Kinder von 0 bis 3 Jahren haben keinen Anspruch auf die Beförderung von Handgepäcken

REISEGEPÄCK
- Dasjenige Gepäck, das im Gepäckraum des Busses verstaut und gefördert wird. Auf internationalen Routen (Ausnahme: Linie Bratislava - Wien).

- Erwachsene von 26 bis 59 Jahren, Jugendliche und Studenten von 12 bis 25 Jahren und Kinder von 4 bis 11 Jahren haben Anspruch auf die kostenlose Beförderung von 2 Stück Reisegepäcken.

- Die Abmessungen eines Reisegepäcks dürfen 170 cm nicht überschreiten (es wird die Gesamtabmessung berechnet: Höhe + Breite + Tiefe)

- Das Höchstgewicht der beiden Reisegepäckstücke darf 40 kg nicht überschreiten.

- Kinder von 0 bis 3 Jahren haben keinen Anspruch auf die Beförderung von Reisegepäcken!

- Der Passagier ist für die Aufsicht für sein Gepäck beim Be- oder Entladen von /in den Gepäckraum verantwortlich.

- Ein drittes extra Gepäckstück wie z.B. Ski, Snowboard bzw. Sperrgepäck wird nicht gefördert.

- Kinderwagen sind vom Passagier beim Ticketkauf zu melden. Ein Kinderwagen wird nur im Falle gefördert, wenn das Kind im Bus transportiert wird.

- Das Reisegepäck darf keine Schmuckstücke, Artefakte, Edelmetalle, Briefmarken, Sammlungen, Bargeld oder sonstige Zahlungsmittel (Bankkarten, Wertpapiere), Handys, Waffen, Reisepass und andere Reisedokumente, wertvolle Pelze sowie Accessoires enthalten.

- Jedes Gepäckstück, das in den Gepäckraum des Busses beladen wird, muss mit einem Gepäckschein markiert werden.

Sämtliche Details im Zusammenhang mit der Beförderung von Gepäcken finden Sie in der Tarifordnung und der Transportordnung unserer Gesellschaft.

Súvisiace informácie

Verbindung suchen